Nichts ist schlimmer als ein Fehlkauf. Vor allem wenn das Boxspringbett zu weich ist und jeder Morgen mit Rückenschmerzen beginnt. Was Sie gegen ein zu weiches Boxspringbett tun können bzw. wie Sie diesen Umstand im vor hinein verhindern können, lesen Sie hier.

Hängematten-Effekt oder Gewohnheitssache?

Bitte bedenken Sie, dass es einige Wochen dauern kann, bis sich Ihr Körper an das neue Boxspringbett gewöhnt hat. In den ersten 3 – 5 Wochen sind anpassungsbedingte Verspannungen in Nacken und Schulter sowie dem unteren Lendenwirbel nicht ungewöhnlich. Sollte sich nach der Eingewöhnungszeit kein wohliger Schlaf einstellen, so liegt das Problem meist tatsächlich an einer falschen Boxspringbettenkombination, die nicht auf Sie angepasst wurde.

Wenn Sie aber das Gefühl haben, wie in einer Hängematte zu liegen, dann liegt es Nahe, dass ihr Boxspringbett tatsächlich zu weich ist, bzw. Ihnen zu wenig Unterstützung im Lendenwirbel-Bereich gibt.

Möglich Lösungen bei einem zu weichen Boxspringbett

Fester Topper

Wenn Sie nur einen etwas festeren Schlafuntergrund brauchen, kann ein festerer Topper eine gute Möglichkeit sein wieder zu einem erholsamen Schlaf zu kommen. Achten Sie beim Kauf unbedingt auf das Material. Materialien wie Visko sind eher ungeeignet, da diese den Eindruck eines weichen Schlafes nochmals verstärken. Mehr Infos zu den Eigenschaften von Toppern.

Manchmal ist es auch ratsam den Topper komplett weg zu lassen.

Festere Matratze

Wenn Sie aber das Gefühl haben, dass das Boxspringbett in seiner jetzigen Kombination überhaupt nichts taugt und Sie wie in einer Hängematte liegen, dann brauchen Sie zumindest eine festere Matratze. Ein festerer Topper kann hier wenig Abhilfe schaffen. Es ist, als ob Sie einen Topper auf ein Wasserbett legen. Egal wie fest der Topper ist, im Lendenbereich gibt der Topper einfach zu viel nach.

Der beste Tipp – Probeliegen und Fachberatung

Für die meisten kommt der Tipp zu spät, aber am besten ist :

  1. lassen Sie sich bei einem Boxspringbetten-Kauf ausgiebig beraten, denn jeder Schläfer ist anders und braucht ein auf ihn angepasstes Bett. – weitere Kauftipps
  2. Ein Umtauschrecht hilft. Achten Sie darauf, dass Sie ein Umtauschrecht haben. Wichtig ist, dass Sie auf ein Umtauschrecht und nicht auf ein Umtauschrecht achten. Denn wenn das Fachgeschäft davon überzeugt ist, Ihnen das Richtige angeboten zu haben, sollte es mit einem Umtauschrecht kein Problem haben.

Unser Service-Versprechen für einen garantiert erholsamen Schlaf

Damit unsere Kunden sichergehen können, dass die richtige Entscheidung getroffen wurde, bieten wir unseren Kunden ein 90-tägiges Umtauschrecht*. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie die von uns empfohlene Kombination probegelegen haben. Nur so können wir sicherstellen, dass Ihre Wirbelsäule gerade ist und dort Unterstützt wird wo es notwendig ist.